Açai Beeren Pulver – Nutzen, Qualitätskriterien und Produktempfehlungen


Açai Pulver ist eine interessante Produktalternative für Smoothies, Müsli & Co. mit hoher Nährstoffdichte

Während die Acai Kapseln sich nur auf die Funktionalität konzentrieren und weder optisch noch geschmacklich Gemeinsamkeiten mit der Açai-Beere aufweist, soll das Pulver die gleiche Funktionalität mit Geschmack vereinen. Açai-Beeren-Pulver enthält, wie die Kapseln auch, den Extrakt der Açai-Beere. Es gibt aber auch Pulver, die durch die Zerkleinerung von gefriergetrockneten Früchten hergestellt werden.

Die zuletzt genannte Variante behält dadurch die kompletten Bestandteile der Beere und soll so wirksamer sein bzw. hinsichtlich der Wirkung mehr dem Verzehr der frischen Früchte entsprechen. Bei der Herstellung des Extraktes gehen nachweislich Inhaltsstoffe verloren. Die verbliebenen Wirkstoffe können dafür jedoch stärker konzentriert werden. Es reichen also theoretisch kleinere Mengen.

Açai Pulver – eine Frage der Dosierung

Das Açai-Pulver ist nicht für den täglichen Bedarf vordosiert, was Vorteile und Nachteile hat. Einerseits kann man genauer dosieren, um z. B. eine Menge entsprechend des Körpergewichts festzulegen. Andererseits stehen viele Experten und damit auch Konsumenten ratlos vor eben dieser Dosierungsfrage von Acai. Mit dem Acai Pulver verliert sich auch die rein klinische Ausstrahlung des Açai-Extraktes, wie es die Kapsel hat. Es ist ein Nahrungsergänzungsmittel im wahrsten Sinne des Wortes, also eine Zutat in der täglichen Ernährung.

Es kann über Müsli gestreut oder in Joghurt oder Smoothies eingerührt werden, entsprechend gibt es einige Rezepte mit Acai Pulver. Die Verwendungsmöglichkeiten sind sehr vielfältig. Der Geschmack erinnert an Beerenfrüchte, wobei es nicht dem natürlichen Açai-Beeren-Geschmack entspricht. Durch die Beimischung von Maltodextrin, einem Kohlenhydrat, wird ein leicht süßlicher Geschmack erreicht. Außerdem sorgt das Maltodextrin für eine bessere Löslichkeit des Pulvers.

Hinweis: